Die Evangelische Kirchengemeinde Bocholt besteht mit ihrer denkmalgeschützten Christuskirche, der architektonisch reizvollen Apostelkirche, dem modernen Dietrich-Bonhoeffer-Haus und dem Johann-Hinrich-Wichernhaus aus drei Pfarrbezirken.
Sie ist mit über 7800 Gemeindegliedern eine der größten Kirchengemeinden im Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken inmitten des sonst katholischen Münsterlandes. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über alle Ortsteile der Stadt Bocholt bis auf Suderwick. Suderwick verfügt über eine eigenständige Kirchengemeinde die pfarramtlich mit Werth und Anholt verbunden ist.
Wie viele Gemeinden in der Evangelischen Kirche von Westfalen ringt auch die Gemeinde Bocholt angesichts massiver Finanzeinbrüche momentan um Lösungen die kirchliche Arbeit weiter aufrecht zu erhalten. Welche Arbeitsbereiche sollen unter allen Umständen weitergeführt werden? Welche müssen aufgegeben werden? Und wo zeichnen sich neue Wege der Finanzierung oder der Zusammenarbeit mit anderen ab?
Aber mitten im Alltag einer modernen und aufstrebenden Stadt Bocholt mit ihren Traditionen und Neuaufbrüchen möchten wir als evangelische Christinnen und Christen  Menschen für Glaube und Kirche begeistern. Zur Zeit liegt ein besonderer Schwerpunkt gemeindlicher Arbeit in der allgemeinen Heranführung an den christlichen Glauben, in der Arbeit mit Kindern (besonders im Kindergarten- und Jugendheimbereich, sowie im Kirchlichen Unterricht) und in der Kirchenmusik.
Die Kirchengemeinde wird von einem 21-köpfigen Kirchenvorstand, dem Presbyterium geleitet. In jedem Bezirk gibt es in der Regel je sechs Presbyter/innen und einen Pfarrer bzw. Prädikanten.